, nach oben

Angebote + Infos:

...

18.06.2016

Windows 10: Warum ich das "neue" Windows besonders mag

Ich mag Windows 10, weil es zuverlässig und stabil läuft, viele neue Funktionen bietet und einfach zu bedienen ist.
Windows 10 ist nicht nur ein tolles Betriebssystem, das zuverlässig und schnell arbeitet. Es bringt auch viele Neuerungen und Verbesserungen.

Warum ich Windows 10 nicht mehr missen möchte, erkläre ich euch gerne an einigen Beispielen.

Windows 10 hat zahlreiche tolle Eigenschaften und Funktionen, wegen derer ich das System mag.

Windows 10 ist ein System für PCs, Laptops, Tablets + Smartphones, das einfach stabil und rund läuft.

Windows 10: zuverlässig und stabil

Windows 10 funktioniert hervorragend und ist besonders zuverlässig.
Denn es vereint quasi Windows 7 und Windows 8.

Das sind u. a. Dinge wie Funktionen, Aufbau oder Design.

Windows 10 bietet viele tolle, neue Funktionen und Nutzungsmöglichkeiten.

Regelmäßig neue Funktionen + Möglichkeiten beim neusten Windows

Ich habe vor Windows 10 alle Vorgänger-Systeme, zuletzt Windows 7 bzw. 8. genutzt. In der Regel schon einige Wochen nach dem Erscheinen. Erst Windows 7, später Windows 8 und natürlich auch das Upgrade auf Windows 8.

Denn jedes System brachte nicht nur viele neue Funktionen, sondern auch eine andere Gestaltung, Verbesserungen im Aufbau und viele Dinge.

Und natürlich möchte man als Computer-Fan (und auch als IT-Unternehmer) immer auf dem neusten Stand sein.

Mir gefällt Windows 10, weil es das Beste von Windows 7 und Windows 8 vereint. Danke Microsoft.

Deshalb kann ich eindeutig sagen:

Ich mochte beide Systeme, also Windows 7 und Windows 8. Auch wenn Windows 8 bei vielen Nutzern wegen dem für sie ungewohnten Aufbau (bzw. des fehlenden Startmenüs) und einigen Neuheiten durchfiel, habe ich persönlich gerne damit gearbeitet.

Windows 7 wiederum hat seinerzeit ebenso bereits zahlreiche Neuheiten mitgebracht, die ebenso wie mich auch viele andere Nutzer noch immer begeistern.

Aber Windows 10 begeistert mich wegen der vielen neuen Funktionen immer wieder. Auch wegen der Kombination von Startbereich bei Windows 8 mit dem Startmenü von Windows 7. Danke Microsoft.

Microsoft hat sich die Nutzung von Windows 7 und Windows 8 angeschaut und das Beste davon zu Windows 10 vereint.

Windows 10 vereint das Beste von Windows 7 und Windows 8


Doch Windows 10 mag ich seit dem Wechsel noch mehr.
Denn hier hat sich Microsoft angeschaut, welche Funktionen bei den Nutzern gut ankommen und die Vorteile beider Systeme vereint.

Das erkennt man etwa am überarbeiteten Startmenü, die den Nutzern sowohl das klassische Startmenü zurück brachte, wie man es aus Windows 7 oder früheren Versionen kennt.

Darin integriert ist jedoch auch der Startbereich, in dem die Kacheln aus Windows 8 enthalten sind. Und das ist nicht nur sinnvoll, weil es damit mehr Übersicht bringt. Sondern ergibt auch ganz neue Möglichkeiten, wie und wo man seine meist genutzten Programme bevorzugt startet.

Dank Taskleiste, Startmenü, Startbereich + Such-Funktion kann der Desktop von Windows 10 aufgeräumt bleiben.

Ein "aufgeräumter" Desktop:
dank Startmenü, Taskleiste, Startbereich + Such-Funktion

Nebeneffekt: Der Desktop kann damit von Programm-Symbolen - wie es leider seit Windows XP bei vielen Nutzern eine Untugend wurde - frei bleiben.

Denn neben dem Startmenü mit integrierter Suchfunktion und der Taskleiste gibt es noch den Startbereich, um ein Programm zu starten. Also drei Varianten, so dass der Desktop nur mit dem Nötigen bestückt werden muss und nicht - wie von mir oft erlebt - von Programm-Symbole, Dateien und Ordner regelrecht "überwuchert".

Auch an einem der Kernstücke von Windows, dem Windows Explorer zur Verwaltung von Dateien und Ordnern erkennt man, dass die Funktionen aus beiden Systemen übernommen wurden.

Mit Windows 10 läuft mein Rechner rund und hat fast keine Abstürze oder Probleme mehr.

Sehr wenige System-Abstürze dank Windows 10

Doch was mir besonders gefällt: Seit ich auf Windows 10 umgestellt habe, erlebe ich (fast) keine Abstürze von Programmen oder Windows mehr.

Ich kann mich kaum erinnern, wann Windows 10 zuletzt auf einem Rechner abgestürzt ist und mir den berühmten "Bluescreen" mit einer Fehlermeldung gezeigt hat. Das ist bestimmt schon 6 Wochen oder noch länger her.

Seit ich Windows 10 vor mehr als 6 Monaten installiert habe, hatte ich vielleicht 2 oder 3 Abstürze.

Windows 10 bietet viele Vorteile und neue Funktionen. Bis zum 29. Juli 2016 ist der Wechsel kostenlos möglich.

Fazit:

Windows 10 vereint nicht nur das Beste von Windows 7 und Windows 8. Microsoft hat damit ganz besonders auf die Kunden-Wünsche und Anregungen reagiert.

Es läuft sehr stabil, bietet viele neue Funktionen und Anwendungsbereiche und wird - bis zum 29. Juli 2016 - für Nutzer von Windows 7 oder Windows 8 kostenlos als Upgrade angeboten.

Außerdem funktioniert es nicht nur auf PC und Laptop, sondern vereint die herkömmlichen Rechner mit Smartphone, Tablet, der Xbox, künftigen Smart-TVs und weiteren Geräten. Also eine Plattform für viele unterschiedliche Systeme.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung zählt:

Hier können Sie sich zum E-Mail Newsletter anmelden und bleiben immer auf dem Laufenden.
Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Gerne dürfen Sie einen Kommentar ergänzen.
Oder den Beitrag auf Facebook, Google+, Twitter, Xing, Pinterest und Co. teilen.

mehr Infos:
Oder abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Infos, Tipps + Tricks zu PC + Internet per E-Mail.

Kommentar schreiben: