, nach oben

Angebote + Infos:

...

14.12.2016

Google Chrome: PDF-Anzeige direkt im Browser (PDF Viewer) - Teil 3: Praxis-Beispiele

Der PDF Viewer im Google Chrome lässt sich in der Praxis für zahlreiche Bereiche nutzen.
Die Nutzung des PDF Viewers im Google Chrome hat einige Vorteile.

Denn bei der Ansicht von PDF Dateien direkt im Browser kann man auf einige Funktionen zurück greifen, die für für Bereiche ausreichend sind.

Deshalb möchte ich euch in diesem Beitrag einige Beispiele aus der Praxis zeigen.

In der Praxis kann man den PDF Viewer von Google Chrome für zahlreiche Dokumente nutzen.

Bespiele aus eigener Erfahrung

Die nachfolgenden Beispiele sind "aus erster Hand", da ich euch in diesem Beitrag von meinen eigenen Erfahrungen berichte.

Denn ich nutze den PDF Viewer von Google Chrome schon seit Jahren regelmäßig und habe deshalb langjährige Erfahrung damit.

Bestimmt findet sich der ein oder andere Leser dieser Beitrags, der ähnliche Anwendungsbereiche wie ich hat.

Rechnung, Lieferschein + Co. anzeigen

Ich nutze den PDF Viewer beispielsweise, wenn ich eine Rechnung oder einen Lieferschein per Mail-Anhang als PDF erhalten habe.

Etwa, um darin die Angaben wie Vollständigkeit der Rechnungsangaben oder den Gesamtbetrag überprüfe.

Oder einfach die Rechnung zu öffnen, um die Angaben (Betrag, Bankverbindung, Kontoinhaber, Rechnungs- & Kundennummer) für das Online Banking zu kopieren und eine Überweisung vorzunehmen.

Das hat u. a. den Vorteil, dass man diese Angaben im Online-Banking einfügen kann und dazu nicht das Programm wechseln muss, sofern man dies über eine Webseite im Google Chrome nutzt.

Im Chrome PDF Viewer kann man den Text im Dokument (z. B. bei elektronischen Rechnungen) kopieren und im Online-Banking zur Überweisung ergänzen:
Im Chrome PDF Viewer kann man den Text im Dokument (z. B. bei elektronischen Rechnungen) kopieren und im Online-Banking zur Überweisung ergänzen.

Inhalt zoomen, um Angaben zu prüfen 

Ist die Schrift bzw. die Display-Größe (z. B. am Smartphone oder Tablet) zu klein, kann ich das Dokument bei Bedarf vergrößern.

Hierzu bietet der Chrome eine Zoom-Funktion.

Die Funktion kann beispielsweise sinnvoll sein, wenn in einem Fachmagazin, einem News-Beitrag oder ähnlichem Inhalt der Text (oder auch ein Foto), z. B. eine Rand-Notiz, zu klein ist.

Mancher Text in Zeitschriften ist kleiner als anderer, was den Zoom notwendig macht:
Mancher Text in Zeitschriften ist kleiner als anderer, was den Zoom notwendig macht.

Anzeige als ganze Seite

Oder umgekehrt, wenn ich dieses als ganzes sehen will (da meist im Format A4), kann ich dies wieder verkleinern oder Bildschirm-passend anzeigen.

Das ist etwa dann passend, wenn ich mehrere Dokumente vom gleichen Anbieter habe und verschiedene Angaben wie z. B. das Design oder Angaben wie Rechnungsnummer oder -datum vergleichen will.

Möglich ist dies beispielsweise direkt über die Tastenkombination Strg-Bild hoch bzw. Strg-Bild runter, die zwischen den einzelnen Registerkarten (Tabs) wechselt.

Denn jede PDF-Datei wird in einem eigenen Tab geöffnet.

Im Google Chrome erhält jede PDF-Datei eine eigene Registerkarte:
Im Google Chrome erhält jede PDF-Datei eine eigene Registerkarte.

Kunden-Rechnungen drucken

Möchte ich etwa eine (von mir erstellte) Rechnung (für meine Kunden) drucken, gibt es die Druck-Funktion des Browsers, die ebenso einige einfach zu nutzende Möglichkeiten bietet.

Zur Druck-Funktion im Google Chrome erfahrt ihr in einem späteren Beitrag mehr.

Die Druck-Funktion im Chrome PDF Viewer nutze ich häufig, u. a. für Kunden-Rechnungen:
Die Druck-Funktion im Chrome PDF Viewer nutze ich häufig, u. a. für Kunden-Rechnungen.

Präsentationen + Fax drehen

Und sollte es einmal notwendig sein, dass eine Datei im A4 Hochformat erstellt wurde, dort aber z. B. eine Präsentation im Querformat zu finden ist, kann ich das Dokument um jeweils 90 Grad nach rechts, also in alle Richtungen drehen.

Damit lässt sich die Ansicht auch auf den Kopf stellen, z. B. falls ich ein Fax im PDF-Format erhalte, der Absender die Vorlage aber falsch herum eingelegt hat.

Hat man (z. B. per E-Mail Anhang) ein Fax als PDF erhalten, kann man das im Chrome PDF Viewer drehen:
Hat man (z. B. per E-Mail Anhang) ein Fax als PDF erhalten, kann man das im Chrome PDF Viewer drehen.

Download von geöffneten Dateien

Die Download-Funktion macht natürlich vor allem bei online gespeicherten Dokumenten, die man im Chrome PDF Viewer anschaut, Sinn.

Denn für lokal vorhandene Datei wird das Symbol für den Download zwar ebenso angeboten.

Damit würde die Datei aber quasi auf einen zweiten Speicherort kopiert, da sie schon auf dem Rechner (oder einem anderen Datenträger) vorhanden ist.

In Ausnahmefällen habe ich diese "Kopierfunktion" auch schon verwendet, um mir ein paar Klicks zu sparen, da die PDF-Datei gerade geöffnet war.
Ansonsten ist es aber meist einfachere Wege, um eine Datei zu kopieren, z. B. direkt im Windows Explorer.


Chrome PDF Viewer als Standard-Programm

Um die PDF-Funktion im Google Chrome dauerhaft und standardmäßig zu nutzen, sind einige Anpassungen im Google Chrome bzw. - soweit installiert - ggf. auch im Adobe Reader vorzunehmen.

Wie das funktioniert, erfahrt ihr im vierten und letzten Teil des Beitrags.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung zählt:

Hier können Sie sich zum E-Mail Newsletter anmelden und bleiben immer auf dem Laufenden.
Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Gerne dürfen Sie einen Kommentar ergänzen.
Oder den Beitrag auf Facebook, Google+, Twitter, Xing, Pinterest und Co. teilen.

mehr Infos:
Oder abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Infos, Tipps + Tricks zu PC + Internet per E-Mail.

Kommentar schreiben: