nach oben

Angebote + Infos:

...

08.12.2016

Computer Grundlagen: Dateien mit Programm-Auswahl öffnen - über Symbolleiste

Dateien können im Windows Explorer direkt in der Symbolleiste geöffnet werden.
Wer Dateien mit einem Programm seiner Wahl - statt mit dem Standard-Programm - öffnen will, hat verschiedene Möglichkeiten.

Neben der Nutzung der Maus, der Tasten-Kombination sowie dem Kontextmenü im Windows Explorer gibt es dort noch die Symbolleiste.

Diese Variante möchte ich euch in diesem Beitrag zeigen.

Der Windows Explorer kann u. a. Dateien direkt öffnen, z. B. übe die Symbolleiste.

"Neue" Symbolleiste für Windows 10

Für Windows 10 (eigentlich schon seit Windows 8) gibt es eine neue Symbolleiste für den Windows Explorer.

Diese bietet viele hilfreiche Funktionen und vereinfacht die Arbeit am Rechner bzw. die Verwaltung von Dateien und Ordnern deutlich.

Die Symbolleiste vom Windows Explorer in der Registerkarte "Start":
Die Symbolleiste Start vom Windows Explorer in der Registerkarte Start.

Programm-Auswahl in der Symbolleiste

In dieser Symbolleiste ist - ähnlich wie beim Kontextmenü - auch eine Liste der möglichen Programme enthalten.

Wählt man aus dieser Liste einen Eintrag aus, wird die zuvor markierte Datei mit dem jeweiligen Programm geöffnet.

Über den Eintrag "Öffnen" kann die Datei mit verschiedenen Programmen geöffnet werden:
Über den Eintrag Öffnen kann die Datei mit verschiedenen Programmen geöffnet werden.

Nur eine Datei wählen

Auch diese Variante der Auswahl funktioniert nur, solange nur eine einzige Datei markiert.

Sobald mehr als eine Datei (per Maus oder Tastatur) markiert werden, wird statt der Auswahl nur noch das Standard-Programm für die erste Datei der Auswahl angezeigt.

Wurden mehrere Dateien markiert, ist in der Auswahl nur das Standard-Programm für die erste Datei zu finden:
Wurden mehrere Dateien markiert, ist in der Auswahl nur das Standard-Programm für die erste Datei zu finden.

So funktioniert es

Um im Windows Explorer eine Datei mit dem gewünschten Programm zu öffnen, wählt man diese mithilfe der Maus oder Tastatur aus.

Nun klickt man in der Symbolleiste die Funktion für Programm-Auswahl (über den kleinen Pfeil rechts daneben) an und wählt dort das passende Programm aus (mittels linker Maustaste).

Anschließend wird die Datei mit dem gewählten Programm geöffnet.

Über den Pfeil neben dem Eintrag "Öffnen" erscheint die Programm-Auswahl für die Datei:
Über den Pfeil neben dem Eintrag Öffnen erscheint die Programm-Auswahl für die Datei.

Hinweis:
Klickt man nicht die Auswahl über den Pfeil daneben, sondern direkt den Eintrag an, wird die Datei mit dem Standard-Programm geöffnet.

Automatischer Wechsel zum Programm

Wie schon beim Kontextmenü ist es bei der Funktion in der Symbolleiste notwendig, nach dem Öffnen einer Datei vom gewählten Programm zum Windows Explorer zurück zu kehren, um weitere Dateien auf diese Weise zu öffnen.

Auch durch diese Funktion der Symbolleiste ändert sich - nach Auswahl des jeweiligen Programms - die Ansicht, da automatisch das jeweilige Programm geöffnet wird und auf dem Bildschirm erscheint.

Es ist somit nicht notwendig, vor der Auswahl der Datei das passende Programm zu öffnen, da dieses - soweit nicht bereits offen und im Hintergrund zu finden - ohnehin durch die Symbolleisten-Funktion geöffnet wird.

Nach Auswahl in der Symbolleiste wird die Datei direkt im gewählten Programm, z. B. im Google Chrome, geöffnet:
Nach Auswahl in der Symbolleiste wird die Datei direkt im gewählten Programm, z. B. im Google Chrome, geöffnet.

Weitere Einträge ergänzen

Diese Funktion bietet - wie bereits das Kontextmenü - auch die Möglichkeit, weitere (nicht in der Liste zu findende) Programme zu wählen oder neue Apps aus dem Windows Store zu wählen und zu installieren.

Bei Bedarf können weitere Programme in der Liste ergänzt oder als App installiert werden:
Bei Bedarf können weitere Programme in der Liste ergänzt oder als App installiert werden.

Standard-Programm ändern

Ebenso lässt sich auch hier das Standard-Programm für das Dateiformat (der gewählten Datei) ändern.

Wie das funktioniert, beschreibe ich in einem späteren Artikel.

Fazit: Der Windows Explorer vereinfacht dank der Symbolleiste das Öffnen vom Dateien.

Fazit:

Als Alternative zum Kontextmenü bietet die (neue) Symbolleiste für Windows 10 eine sinnvolle Ergänzung, um passende Dateien mit einem Programm seiner Wahl, z. B. in einem Browser, zu öffnen.

Dies hat den Vorteil, dass man nicht auf die rechte Maustaste zurück greifen muss.

Besonders für Tablets und Smartphones, die häufig direkt über das Touch-Display bedient werden und damit über keine rechte Maustaste verfügen, ist das eine echte Hilfe.

Denn es ermöglicht, passende Dateien kurzerhand mit wenigen Klicks oder Fingerbewegungen im gewünschten Programm zu öffnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung zählt:

Hier können Sie sich zum E-Mail Newsletter anmelden und bleiben immer auf dem Laufenden.
Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Gerne dürfen Sie einen Kommentar ergänzen.
Oder den Beitrag auf Facebook, Google+, Twitter, Xing, Pinterest und Co. teilen.

mehr Infos:
Oder abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Infos, Tipps + Tricks zu PC + Internet per E-Mail.

Kommentar schreiben: