, nach oben

Angebote + Infos:

...

24.12.2016

Google Chrome: Registerkarte (Tab) duplizieren - Teil 2: Einsatz-Möglichkeiten

Die Duplizieren-Funktion im Google Chrome hilft bei vielen Anwendungsbereichen.
Die Verwaltung von Registerkarten (Tabs) im Google Chrome eröffnet viele Möglichkeiten.

Eine bisher wenig bekannte Funktion ist die Möglichkeit, eine offene Webseite oder ein Dokument duplizieren zu können.
Das lässt sich mit wenigen Klicks erreichen.

In diesem Beitrag zeige ich euch anhand einiger Beispiele, wie sich das in der Praxis nutzen lässt.

Mit der Duplizieren-Funktion im Google Chrome kann man in der Praxis die Arbeit im Internet vereinfachen.

Zahlreiche Vorteile + Möglichkeiten

Für die Duplizierung des geöffneten Links gibt es zahlreiche Gründe.
Außerdem bietet das verschiedene Vorteile.

(Fast) Gleicher Inhalt in zweitem Tab

Bei meiner Arbeit am Rechner habe ich über die Jahre tausende Webseiten besucht hat.

Auch wenn das sehr selten vorkommt, gab es schon Seiten, die durch den Klick auf  einen Link aktualisiert wurden (Seiten-Update) oder bei denen, durch versteckte Werbung (z. B. einen sog. Affiliate-Link) der eigentliche Inhalt durch einen anderen überschrieben wurde.

Danach kann man zwar meist zu der vorherigen Seite zurück kehren.
Allerdings hat sich ggf. der Inhalt geändert (nach Wechsel zu Affiliate-Link) bzw. der geänderte Inhalt wird angezeigt (durch automatisches Seiten-Update).

Hier hilft die Duplizierung, da hierdurch die eigentliche Seite nicht verändert oder benutzt wird. Stattdessen wird eine Funktion im Browser, also eine reine Programm-Funktion verwendet.

Es wird quasi die Web-Adresse kopiert und in einen neuen Tab eingefügt. Durch die Funktion "Duplizieren" spart dies nur ein paar Klicks dabei.

Die Kopie der Seite lädt den (ggf. neuen) Inhalt, ohne die ursprüngliche Seite zu nutzen und diese dadurch ggf. zu verändern.

Gleiche Seite, veränderter Inhalt - Links vor, rechts nach der Aktualisierung:
Gleiche Seite, veränderter Inhalt - Links vor, rechts nach der Aktualisierung.

Beim Lesen von Beiträgen: aktuelle Position nicht verlassen

Webseiten bietet viele verschiedene Inhalte, z. B. Fachinformationen, Anleitungen und viele andere Texte + Beschreibungen mehr.

Besonders bei Inhalten, die nicht komplett auf die Display-Anzeige passen, so dass die Seite gescrollt werden muss, kann dies hilfreich sein.

Denn schon öfters ist es, vor allem bei längeren Artikeln, vorgekommen, dass z. B. in der Mitte des Beitrags auf Inhalt am Textanfang Bezug genommen wurde. Vielleicht gab es dort auch eine Erklärung zu bestimmten Fachbegriffen.

Nun könnte man beim Lesen natürlich kurzerhand hochscrollen oder zum Seitenanfang springen.

Zum Merken der aktuellen Leseposition kann man eine Markierung erstellen.
Die geht aber durch einen Klick an anderer Stelle, z. B. durch Anklicken eines Links, verloren:
Zum Merken der aktuellen Leseposition kann man eine Markierung erstellen. Die geht aber durch einen Klick an anderer Stelle, z. B. durch Anklicken eines Links, verloren.

Das kann aber umständlich sein, da man nicht an jedem Rechner per Tastatur die Pos1-Taste (englisch: Home) verwenden kann, um zum Anfang der Seite zu springen.

Bei Touchscreens (z. B. Tablets oder Smartphones) gibt es diese Option meist nicht.

Oder ein Text hätte - als Din A4 gedruckt - mehr als 20 Seiten, so dass das Scrollen längere Zeit dauern würde.

Bei langen Texten kann die Suche nach einer Stelle mit viel Scrollen verbunden sein:
Bei langen Texten kann die Suche nach einer Stelle mit viel Scrollen verbunden sein.

Außerdem verliert man dadurch ggf. die ursprüngliche Leseposition und müsste diese erst neu suchen.

Einfacher ist es dann, wenn man die Seite einfach dupliziert, so dass der Inhalt zweimal im Browser zu finden ist.

In der kopierten Version kann man zum Seitenanfang oder der gewünschten Position springen.

Im "Original" bleibt die Anzeige bei der vorherigen Position stehen.

Navigation bietet keinen Rechtsklick

Auf wenn diese Technik schon seit Jahren überholt ist, gibt es trotzdem noch Seiten, die keine Option zum Anklicken eines Menüeintrags per rechter Maustaste zulassen.

Es ist damit nicht möglich, einen Link zu öffnen, um diesen als neue Seite zu öffnen.

Trotzdem möchte man von einer Webseite zwei unterschiedliche Inhaltsseiten, z. B. einmal mit den Kontaktdaten und die andere mit Informationen zu einem Produkt, öffnen.

Bei einer vor vielen Jahren von mir erstellten Webseite bietet die Technik keinen Rechtsklick in der Navigation:
Bei einer vor vielen Jahren von mir erstellten Webseite bietet die Technik keinen Rechtsklick in der Navigation.

Um nun den gewünschten Inhalt der neuen Seite (z. B. in der Seiten-Navigation) zu öffnen, kann man kurzerhand die Registerkarte duplizieren.

Dadurch bleibt die ursprüngliche Seite - so wie sie aktuell zu sehen ist - bestehen und wird als Kopie in einem zweiten Tab erstellt.

In dieser Kopie kann man nun problemlos den Eintrag in der Navigation mit der linken Maustaste anklicken und damit zum neuen Inhalt wechseln.

Internet-Dienst in mehreren Tabs nutzen

Nicht nur für Texte und andere Informationen ist die Funktion zum Duplizeren sinnvoll.
Auch für zahlreiche Internet-Dienste lässt sich dies einsetzen.

So nutze ich schon seit Jahren verschiedene Dienste zum Kopieren von Dateien innerhalb von Cloud-Speicher-Diensten wie Dropbox, Google Drive und Co.

Einer dieser Dienste bietet zwar die Möglichkeit, mehrere Dateien gleichzeitig zu übertragen.
Auf der Webseite selbst ist allerdings nur für die Übertragung einer einzelnen Datei "Platz".

Um dies zu lösen, kann man einfach den Internet-Dienst aufrufen und dann die Seite mehrfach duplizieren.

So lassen sich, wie ich es in der Praxis herausgefunden habe, bis zu 6 Dateien gleichzeitig übertragen. Indem man die Registerkarte sechsmal erstellt.

Der Dienst "Cloud Transfer" lässt sich nur mit einer Datei pro Tab nutzen:
Der Dienst Cloud Transfer lässt sich nur mit einer Datei pro Tab nutzen.

Datenbank-Fehler beim Link öffnen

Auch bei anderen Cloud-Diensten kann dies hilfreich sein, da dort ggf. beim Öffnen eines Links (per Rechtsklick -> Kontextmenü) ein Fehler auftritt.
Das ist so u. a. beim Dienst Cloud HQ schon passiert.

Denn durch das Öffnen der neuen Inhaltsseite - wenn auch in einem neuen Tab - geht der Dienst wohl von einer Aktualisierung aus. Da der Inhalt aber in einem zweiten Tab geladen wird, bleibt die Meldung auf dem Display, so dass sich die Seite nicht mehr nutzen lässt.

Durch Duplizieren der Seite kann man im Duplikat den Link nun mit der linken Maustaste auswählen, so dass die Aktualisierung kein Problem mehr darstellt.

Suchergebnisse (Links) duplizieren

Ein weiterer sinnvoller Einsatz ergibt sich aus der Suche nach einer Datei (z. B. in einem Cloud Speicher wie Google Drive) oder in einer Suchmaschine.

Hier kann es ggf. mehrere relevante Such-Treffer geben.
Aber nicht jeder Dienst bietet die Möglichkeit, die Datei / Seite durch einen Rechts-Klick in einem anderen Tab zu öffnen.

Stattdessen kann man die Seite kurzerhand duplizieren.
Während bei Suchmaschinen-Treffern zwar ggf. andere (neue) Ergebnisse dazu gekommen sind, hat sich der Inhalt in einem Cloud-Speicher innerhalb weniger Sekunden i. d. R. nicht geändert.

Dupliziert man nun die Registerkarte, hat man die Such-Treffer zu einer Datei in zwei (oder mehr) Tabs und kann jede passende Datei im jeweiligen Tab öffnen.

Bei Google Drive lässt sich eine Datei nicht durch Rechts-Klick in einem anderen Tab öffnen:
Bei Google Drive lässt sich eine Datei nicht durch Rechts-Klick in einem anderen Tab öffnen.

Zu vorheriger Seite zurück kehren

Außerdem ist folgendes Szenario möglich (mir selbst schon passiert):
Man ist auf der Suche nach Informationen und hat dazu auf einer Seite den Link zu einer weiteren Seite entdeckt.

Übereifrig klickt man diese Seite nun an und liest sich dort die Infos durch.
Während des Lesens stellt man aber fest, dass man den Link mit der linken Maustaste angeklickt hat und die vorherige Seite damit "überschrieben" wurde (statt per Rechts-Klick an neuen Tab zu öffnen).

Da man aber beide Seiten lesen und die jeweiligen Infos vergleichen bzw. sie z. B. als Lesezeichen speichern möchte, kann man die Seite - genauer: den Tab - kurzerhand duplizieren.

Beim ersten Tab lässt sich man die aktuell dargestellte Seite unverändert, beim zweiten (geklonten) Tab wechselt man über die Navigation zur vorherigen Seite.

Auf diese Weise hat man erneut beide Seiten offen und kann damit arbeiten.

Über den linken Pfeil kann man im Google Chrome zur vorherigen Seite zurückkehren:
Über den linken Pfeil kann man im Google Chrome zur vorherigen Seite zurückkehren.

Fazit: Für den Einsatz der Duplizieren-Funktion gibt es viele Praxis-Beispiele.

Fazit:

Der Einsatz der Duplizieren-Funktion im Browser Google Chrome macht die Arbeit in vielen Bereichen einfacher und lässt sich zahlreiche Aufgaben nutzen.

Mit der Zeit werdet ihr bestimmt noch weitere Anwendungsbereiche finden, wie diese Funktion sinnvoll genutzt werden kann.

Habt ihr bereits eigene Erfahrungen damit gemacht?
Anregungen und Tipps dürft ihr mir gerne in die Kommentare schreiben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung zählt:

Hier können Sie sich zum E-Mail Newsletter anmelden und bleiben immer auf dem Laufenden.
Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Gerne dürfen Sie einen Kommentar ergänzen.
Oder den Beitrag auf Facebook, Google+, Twitter, Xing, Pinterest und Co. teilen.

mehr Infos:
Oder abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Infos, Tipps + Tricks zu PC + Internet per E-Mail.

Kommentar schreiben: