, nach oben

Angebote + Infos:

...

10.02.2017

Google Chrome: Inhalte in Registerkarten (Tabs) neu laden (aktualisieren) - Infos + Ursachen

Bei der Arbeit im Browser kann es immer wieder vorkommen, dass Inhalte aus dem Internet oder von lokalen Dateien neu geladen werden sollen.

Dafür kann es verschiedene Gründe geben.

Der folgende Beitrag zeigt euch, welche das sind.

Für das Aktualisieren einer Registerkarte im Browser kann es verschiedene Ursachen geben.

Neue Inhalte anzeigen

Der wohl häufigste Grund dürfte sein, dass sich der Inhalt einer Seite seit dem Öffnen - also seit der Eingabe in der Adresszeile bzw. dem Anklicken eines Links - inzwischen geändert hat und man den neuen Inhalt anzeigen möchte.

Durch das Aktualisieren wird die Seite neu geladen.
Das können sowohl Text, Bilder und Videos und viele andere Inhalte mehr sein.

Dies kommt vor allem bei Web-Diensten, die von regelmäßig überarbeiteten Inhalten leben, regelmäßig vor.

Hier gibt es viele Bereiche wie etwa eine Nachrichten-Seite, ein Info-Portal für Bus, Bahn oder Flugzeug, ein Ticket-Dienst (z. B. eines Konzert-Veranstalters) oder auch ein Forum / soziales Netzwerk (wie Facebook + Co.), in dem alle paar Minuten ein neuer Kommentar ergänzt wird.

Zu hoher Speicher-Verbrauch

Darüber hinaus kann es sein, dass eine Seite (bzw. der Eintrag in der Speicher-Verwaltung) zu viel Speicher verbraucht hat und deshalb nicht mehr weiter lädt.

Gerade auf Seiten, die viele Inhalte wie Videos, Bildern und Animationen enthalten und ggf. zusätzlich einen Kommentar-Bereich und zahlreiche andere Funktionen (wie z. B. das Teilen über Facebook, Google Plus uvm.) integriert haben, kann der Speicher-Verbrauch mit der Zeit recht hoch sein.

Das wird ggf. dadurch verstärkt, dass man die Seite nicht mittels der Funktion "Neuer Tab", sondern über einen Link über den Eintrag "Link in neuem Tab öffnen" (im Kontextmenü) in einem zweiten Tab geöffnet hat.

In diesem Fall werden ggf. die beiden (und alle weiteren in ähnlicher Form geöffneten) Tabs in der Speicher-Verwaltung zusammen gefasst.

So kommt es bei in der Praxis häufig vor, dass ich über eine Seite (z. B. eine Übersicht zu mehreren Nachrichten-Beiträgen aus dem Tagesgeschehen oder eine Bilder-Galerie) mehrere Links nacheinander anklicke und dabei weiterhin auf der Übersicht bleibe.

Hierdurch werden mitunter jedoch auch mal 10 oder 20 weitere Tabs erstellt, die von einer Ursprungs-Seite ausgingen und damit beim Speicher-Verbrauch zusammen gefasst werden.

Sind nun auf den zusätzlich geöffneten Seiten viele Inhalte wie Bilder oder Videos enthalten, kann dadurch der Speicher-Verbrauch schon mal einige hundert MB oder sogar mehr als 1 GB betragen.

Hat der Rechner (zu) wenig Arbeitsspeicher oder es sind im Google Chrome zuvor schon zahlreiche andere Tabs geöffnet gewesen, die ebenso zum Speicher-Verbrauch beitragen, gehen die (zusammen gefassten) Tabs mit hohem Speicher-Verbrauch schon mal "in die Knie".

Dabei kommt es entweder vor, dass die jeweiligen Tabs oder (im Extremfall, deshalb selten) der komplette Browser einfrieren und die Seite weder gescrollt noch anderweitig (z. B. zum Anklicken eines Links) genutzt werden kann.

Oder Google Chrome "entschließt", das Problem selbst zu lösen und lässt die zusammen hängenden Tabs bewusst abstürzen.

In dem Fall erscheint eine Fehlermeldung und die jeweilige Seite muss neu geladen werden.

Auswirkungen durch "Neu laden"

Das hat zwar den "Vorteil", dass damit wieder Speicher frei wird und die zuvor zusammen hängenden Registerkarten nach dem erneuten Laden separat betrachtet werden und damit jeder nur seinen eigenen Speicher verbraucht.

Allerdings kann es nervig sein, wenn man die Seite erst wieder neu laden muss.
Denn mitunter war man gerade beim Lesen eines längeren Textes und hat durch den Absturz der Seite die aktuelle Lese-Position verloren.

Oder man hat in einer langen, zusammenhängenden Seite mit vielen Bildern weit nach unten gescrollt.
Durch das neu laden muss man ggf. wieder am Anfang beginnen und vielleicht mehr als 100 Bilder, die man schon gesehen hat, erneut nach unten scrollen.

Das kostet natürlich Zeit und manchmal auch Nerven, lässt sich aber manchmal nicht vermeiden.

Inhalte unvollständig geladen

Notwendig kann das neu Laden einer Seite manchmal auch deshalb sein, weil eine Seite zwar nicht abstürzt, aber anderweitig nicht korrekt geladen hat.

Das kann entweder sein, wenn die Internet-Verbindung zu langsam oder nicht stabil genug ist.
Oder es könnte Probleme bei der Verarbeitung der Inhalte auf dem eigenen Rechner bzw. bei der Bereitstellung der Inhalte auf dem Server des Seiten-Inhabers geben.

Dies sorgt dafür, dass ggf. statt des gewünschten Inhalts, z. B. eines Bilds, der "reservierte" Platz innerhalb der Seite leer bleibt oder bestimmte Bereiche erst gar nicht geladen werden.

Auch in diesem Fall bleibt häufig nur, die gesamte Seite neu zu laden.

Alternativ zum neu laden gibt es außerdem den "Umweg", die Registerkarte zu schließen und anschließen über den Eintrag "Geschlossenen Tab wieder öffnen" zurück zu holen.

(Wie dies funktioniert, erfahrt ihr in späteren Beiträgen.)

Fazit:

Für das neu laden einer Seite (ggf. auch mehrerer Seiten in einem Rutsch, hierzu mehr in Teil 2) kann es zahlreiche Gründe und Ursachen geben.

Gerade in den Fällen, in denen keine neue Inhalte angezeigt werden sollen, sondern zuvor die Seite abgestürzt oder eingefroren ist, kann das mitunter nervig und zeitaufwändig sein.

Etwa, wenn man die Seite erneut nach unten rollen oder die letzte Lese-Position  neu suchen muss.

Allerdings kann es manchmal der einzig mögliche Weg sein, um den Browser weiter nutzen bzw. den Inhalt anschauen zu können.

Im zweiten Teil des Beitrags zeige ich euch, mit welchen Methoden eine Seite aktualisiert werden kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihre Meinung zählt:

Hier können Sie sich zum E-Mail Newsletter anmelden und bleiben immer auf dem Laufenden.
Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Gerne dürfen Sie einen Kommentar ergänzen.
Oder den Beitrag auf Facebook, Google+, Twitter, Xing, Pinterest und Co. teilen.

mehr Infos:
Oder abonnieren Sie den Newsletter und erhalten Sie Infos, Tipps + Tricks zu PC + Internet per E-Mail.

Kommentar schreiben: